Medilutions on Tour im Burgenland

Wir haben einen kleinen aber sehr feinen Reitstall im Burgenland in Österreich besucht. Eine spannende Reise ins Nachbarland.

Dabei hat uns die Stallbesitzerin Sophie ihr Konzept erklärt und wir konnten uns über den hervorragenden Gesundheitszustand der Pferde informieren. Dabei stellten wir fest, dass in diesem besonderen Sommer „Kriebelmücken“ wohl ein lästiges Thema sind.

Der Medilutions Geschäftsführer Ulrich Auburger mit der sehr handzahmen Twilight. 

 

An einem wunderschönen und sehr heißen Wochenende im Juli 2021 haben wir den Reitstall von Sophie im Burgenland in Österreich besucht. Der Geschäftsführer von Medilutions, Ulrich Auburger, hat die Einladung der Stallbesitzerin des kleinen und feinen Reitstalles nahe der ungarischen Grenze  sehr gerne angenommen.

Erleben konnten wir eine überaus angenehmes Stallklima, äußerst gesunde und entspannte Pferde und die Erkenntnis darüber, dass es nicht auf Größe ankommt. Das Konzept von Sophie hat uns voll überzeugt.

Die Pferde sind in einem ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb untergebracht.  „Hier in der Gegend sind die Bauernhöfe alle gleich aufgebaut“ erklärt uns Sophie. „Die Gebäude reihen sich von der Straßenseite her nahtlos aneinander. Zu sehen sind hier nur die alten Wohngebäude und die Torbögen, die den Eingang in die Gehöfte freigeben. Dahinter öffnen sich dann die Innenhöfe der Wohngebäude, die eine sehr heimelige Privatsphäre schaffen“ so Sophie weiter.

Als wir den Innenhof betreten erkennen wir sofort was sie damit meint. Hier kann man die lange Tradition der kleinen Bauernhöfe im östereichisch-ungarischen Grenzland sofort spüren. Die Menschen haben in diesen Höfen generationsübergreifend gelebt und ihre Höfe haben sie gut ernährt.

Als wir zusammen mit der Stallbesitzerin durch das hintere Tor des Innenhofes in den Bereich der Landwirtschaft eintreten, tut sich uns ein kleines Idyl auf: nach dem Stallungsbereich erkennen wir den langezogenen und von Hecken und Bäumen eingerahmten Innenbereich des Hofes. Ein perfekter Platz für die Pferde bietet sich im Schatten der hohen Bäume. Hier leben derzeit einige wenige Pferde, darunter der kleine Artax und die überaus attraktive Stute Twilight, beide Pferde im Besitz der Familie Gruber.

Paddock Unterm Baum
Blick zum Bach

Auf dem lang gezogenen Grundstück haben die Pferde viel Platz in der Nähe der Stallungen. Dieses Areal wird als Paddock benutzt. Hier werden die Pferde gefüttert, sie haben jederzeit Zugang zu den Stallungen und stehen im Sommer im kühlen Schatten. Weiter nach unten hin zu einem nahegelegenen Bach öffnet sich die Fläche etwas und hier können die Tiere sich ordentlich austoben. Platz genug für eine gute Hand voll Pferde. Heute stehen sie aber lieber im Schatten. Kein Wunder, es ist am Vormittag um 10:00 Uhr bereits nahe der 30 Grad. „Sag mal Sophie, es macht mir den Eindruck deinen Tieren geht es hier sehr gut und auch der Gesundheitszustand scheint absolut unbedenklich. Ich sehe keine Anzeichen dafür, dass du unsere Hilfe benötigen könntest.“

„Das stimmt schon“, so Sophie ein klein wenig stolz, „hier sind alle gesund und munter. Artax ist vielleicht etwas gefräßig und hat ein kleines Bäuchlein, aber im Allgemeinen sind die Tiere wirklich sehr gesund. Nur die  Kriebelmücken sind hier manchmal ein bisschen arg. Vom nahen Bach herauf kommen sie schnell an die Pferde heran und vor allem Twilight hat eine ganze Menge Stiche hinnehmen müssen.“

Ich schaue mir das zutrauliche Tier etwas genauer an und tatsächlich, bei näherem Hinsehen kann ich eine Vielzahl an kleinen Stichen und Knubbeln erkennen, die eindeutig von den lästigen Mücken herrühren. Twilight ist ein braves Pferd und hat die Stiche nicht weiter aufgescheuert, soweit das Positive an der Sache.

„Das sieht auf den ersten Blick tatsächlich schlimmer aus  als es ist liebe Sophie. Twilight gehört zu den Pferden, die das eher gelassen hin nehmen. Deshalb besteht hier keine größere Gefahr für deinen Liebling. Aber trotzdem kann ich euch helfen, die große Zahl an Einstichen optimal zu versorgen, so dass keine Entzündungen entstehen und die kleinen Pustelchen schnell wieder verschwinden.“

Ich hole meine mitgebrachte Tube Medilusan® Vet Wundgel heraus und beginne die kleinen Stichstellen damit zu versorgen. Twilight lässt das brav mit sich machen. Es scheint ihr tatsächlich sogar gut zu tun und schnell sind alle Stiche am Kopf, Hals und der Flanke mit dem Wundgel versorgt. „So, das wars, ist ganz schnell gegangen. Du wirst sehen in ein bis zwei Tagen sind die Pusteln wieder weg. Twilight kommt noch ein wenig näher und scheint ganz angetan von dem „Fotoshooting“ in ihrem Zuhause.

Fukushima Behandlung an der Flanke
Brave Fukushima
Kuschelstunde mit Fukushima

Wir machen uns auf um auch den Rest des Anwesens und der Landwirtschaft der Familie Gruber zu besuchen. Hier in der Gegend gibt es viel fruchtbares Land und so bewirtschaften die Grubers nun schon in sechster Generation einige große Flächen und betreibt mit Stolz einen nachhaltigen Familienbetrieb  in dieser tollen Landschaft. Ackerflächen umrankt von Weinbergen und bewaldeten Anhöhen. „Es gibt schlechtere Gegenden um sich nieder zu lassen, so mein Entschluss. Am Abend lassen wir den Tag mit Gegrilltem auf der heimischen Terrasse ausklinken. Marko, der Hausherr öffnet die ein oder andere Flasche von Weingütern aus der Umgebung. „Zivjeli“ prosten wir uns zu, immerhin ist das hier eine Region mit vielen kroatisch-stämmigen Familien. So erleben wir den europäischen Gedanken ganz nah im österreichisch-ungarischen Grenzland mit kroatisch-kulinarischen Wurzeln!

Ein Knubel wurde übersehen

Drei Tage später vibriert das Telefon und ich bekomme eine Nachricht aus Österreich. „Schau mein Lieber, da hast du einen Knubbel übersehen“ schreibt Sophie. Ich kann mir ein Grinsen nicht verkneifen, aber das Ergebnis der Behandlung ist aus meiner Sicht mehr als zufriedenstellend. Bis auf einen  Stich, den ich bei der Behandlung übersehen habe, sind alle Einstiche ausgeheilt und man kann sie nicht mehr erkennen.  Das Ergebnis freut uns sehr und wir können getrost in die Saison blicken, Kriebelmücken machen uns nun keine Sorgen mehr. 

Diese Erkenntnis nehmen wir mit auf den Rennbahnpark Neuss, wo wir kommendes Woche anlässlich einer der größten europäischen Pferdeshows unsere Zelte aufschlagen werden.

Auf der Equitana Open Air vom 23. – 25. Juli 2021 können wir dann unseren Kunden von den tollen Erlebnissen im Burgenland erzählen!

 

medilusan-wundgel-50ml
Auswahl zurücksetzen

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung?

Kontakt

Tel: +49-8431-41577
E-Mail: kundenservice@medilutions.de